*Home *Willkommen *Über uns *Aktuelles *Wissenswertes *Hündinnen *Rüden *Welpen *Gesundheit *Aufzucht *Bildergallerie *Richten/Judging

Gesundheit/Healthcare

DNATests

Nessi mit Pümi

Foto: www.neddens-tierfotografie.de

In unserer Zuchtstätte ist es eine Selbstverständlichkeit, dass bei allen unseren Zuchthunden die angebotenen DNA-Tests (prcd-PRA und FN) durchgeführt werden, es sei denn, der Status kann aufgrund der Untersuchungsergebnisse ihrer Eltern abgeleitet werden. Das bedeutet nach dem Mendelschen Vererbungsgesetz, dass aus zwei getesteten Elterntieren mit dem Ergebnis “normal/clear”, nur genetisch freie Hunde herauskommen können. Die Nachkommen dieser Elterntiere können also weder Träger der Erkrankung sein, noch selbst daran erkranken. Wir halten es jedoch für ausgesprochen wichtig, dass auch getestete Trägerhunde (carrier) in der Zucht bleiben dürfen, wenn sie konsequent mit genetisch freien Hunden gepaart werden. Auf diese Weise hat man die Sicherheit, dass keine kranken Welpen geboren werden und der Genpol nicht unnötig eingeschränkt wird!