*Home *Willkommen *Über uns *Aktuelles *Wissenswertes *Hündinnen *Rüden *Welpen *Gesundheit *Aufzucht *Bildergallerie *Richten/Judging

Gesundheit/Healthcare

Futterratgeber

Vetconcept
Futternapf

Foto: www.neddens-tierfotografie.de

Ich verwende Trockenfertignahrung von der Firma Vet Concept und zwar Young  Pack für Welpen und Basic Plain für erwachsene Hunde. Ich weiche dieses  Futter ca. 1/2 Stunde in Wasser (leitungswarm) ein, aber auch trocken  wird es gut genommen. Es eignen sich natürlich auch andere auf dem Markt befindliche Fertigfuttermittel, solange es sich dabei um  Premium-Futtersorten handelt.

Verschiedene Herstellersorten sollten nicht miteinander kombiniert werden, da alle  eine etwas andere Zusammensetzung haben und deshalb in Kombination nicht gut vertragen werden. Wenn Sie von einer Futtersorte auf eine andere umstellen, achten Sie bitte darauf, dass dies langsam geschieht.

Ein- oder zweimal in der Woche kann man das Futter durchaus auch frisch  zubereiten. Dabei kann man wählen zwischen Frischfleisch (ungekocht nur  Rind, am besten als Fleischmix mit Pansen) oder gekocht (Huhn, Lamm,  Wild) und frischem Gemüse, sowie Reis, Haferflocken, seltener Nudeln  oder Kartoffeln. Der Getreide/Gemüse-Anteil soll in etwa 1/3 des  Fleischanteils betragen. Als Eiweißquelle (anstelle Fleisch) kann man  auch hin und wieder Hüttenkäse oder Quark verwenden. Auch mische ich ca. 2 Mal in der Woche ein, vorzugsweise, rohes Eigelb oder ein ganzes  gekochtes Ei ins Futter.

Sollten Sie TÄGLICH das Futter selbst zubereiten, also Fleisch mit  Getreide/Gemüse mischen und gar kein oder nur selten Fertigfutter  verwenden, müssen Sie sich über Nahrungsergänzungsmittel Gedanken  machen. Hierbei handelt es sich um ein  Kalzium/Vitamin/Spurenelemente-Präparat, wie Canosan, Luposan, Hokamix,  Sanofor. Ich empfehle auch hier die Produkte von Vet Concept.  Ergänzungsfuttermittel gehören NICHT ins Fertigfutter!

Lassen Sie kein Futter länger als 15 Minuten stehen. 

Vermeiden Sie strikt Fütterung von rohem Schweinefleisch, Milch in größeren  Mengen und wenn, dann unverdünnt (Hundemilch ist um ein Vielfaches  fetter als Kuhmilch und der Verdauungstrakt von Hunden kann daher  Vollmilch besser verarbeiten als Magermilch!), häufige Fütterung von  rohem Eiklar (rohes Eiweiß verhindert, dass der Hund Vitamin B  freisetzen kann).

Damit Ihr Hund seine Zähne sinnvoll benutzt, können Sie ihm verschiedene  Kaumöglichkeiten anbieten. Gewöhnt ist er an: getrocknete Sehnen,   Büffelhautknochen, alle Arten von Trocken-Kauartikeln (Pansen, Lunge,  Herz, Nasen, Hühnerhülse, u.s.w.), getrocknete Rinder- oder  Schweineohren aber auch einfache, harte Brotrinde eignen sich  hervorragend und sorgen für Abwechslung. Auch rohen Rinderschlund kennt und vertrügt er gut.

Die Futtermenge (in Gramm gemessen) muss kann variieren und muss ggf. entsprechend angepasst werden! Sie ist natürlich auch davon abhängig,  wieviel Bewegung Ihr Hund bekommt.

Meine Welpen sind auch an rohes Obst und Gemüse gewöhnt. Man wird schnell herausfinden, was genau er gerne mag!

Vet Concept kann man versandkostenfrei telefonisch unter 0800-6860274 oder im Internet unter www.vetconcept.de gegen Bankeinzug oder Vorkasse von  der Firma direkt beziehen (selbst wenn man nur 1 Sack bestellt).

English Version

Under Construction